Schauen. Tasten. Lauschen.


Durch die technische Reproduzierbarkeit verliert die Kunst ihren Sinn. Nur das Original hat seine Geschichte und repräsentiert immer auch die Ideen ihres Schöpfers und der Menschen, die dieses Original nutzen. Das ist die Aura des Kunstwerkes, das macht es einzigartig. Das industrielle Produkt hingegen ist seelenlos. (Walter Benjamin, Philosoph)


Handweberei

Experimentelle Strukturen vom Webstuhl ergänzt mit anderen Techniken


Sie sind Kostüm- oder Bühnenausstatter, Modedesigner, Innenarchitekt, Raumausstatter oder haben ein privates ausgefallenes Vorhaben? Mit der Umsetzung stecken Sie allerdings fest, weil Sie auf der Suche nach dem passenden Material, dem idealen Stoff bei Händlern und Industrie nicht fündig geworden sind. Tragen Sie mir Ihre Imagination vor und lassen Sie uns gemeinsam ausknobeln, was zum beabsichtigten Resultat führen könnte.  

In unser aller Umfeld werden gegenwärtig auf Stoffen Grafiken in wunderbaren und unglaublichsten Facetten thematisiert. In unserem Atelier steht ergänzend dazu die

Haptik im Fokus.


Auch mit Hilfe von Materialien wie Papier, Holz, Metall, Plastik, die auf den ersten Blick nicht mit der Weberei zu tun haben, wollen wir zum einzigartigen Aussehen und Fühlerlebnis Ihres Werkstückes kommen. Es ist möglich, das Experiment mit Crosstechniken zu ergänzen, es zu befilzen, nachzubehandeln, als „hot textile“ völlig umzuwandeln... So wollen wir experimentelle Strukturen entstehen lassen, die originell sind, die dem von Ihnen Gewünschten eine Aura geben. Und natürlich möchten wir die sein, die zu Ihrem Glanz nach Fertigstellung des Gesamtproduktes beigetragen haben!











.