Schauen. Tasten. Lauschen.

Experimentelle Handweberei für die Mode

Unsere Interessen in Bezug auf die Mode sind das Ausloten von Gestaltungsmöglichkeiten für besonders experimentierfreudige Fashiondesigner. Mit welchen Materialien und Strukturen lassen sich ungewöhnliche Blickfänge und Tasterlebnisse schaffen? Denkbar wäre auch, die mit Webtechnik begonnene Arbeit mit Crosstechniken wie Befilzen, Erhitzen, Schrumpfen etc. zu verfremden. So wollen wir experimentelle Werke entstehen lassen, die originell sind, die dem von Ihnen Gewünschten eine Aura geben. Und natürlich möchten wir die sein, die zu Ihrem Glanz nach Fertigstellung des Gesamtproduktes beigetragen haben!

Weiteres unter der Fotostrecke.

Längst sind auch im High-Fashion-Bereich von Hand gefertigte Kleidungsstücke oder Teile davon wieder angekommen. Für die Serienproduktion werden Designs gefunden, die den Eindruck vermitteln sollen, sie seien handgefertigt. Jedoch bieten sich hier nicht nur folkloristische Motive an, sondern genauso Elemente für das Kleidungsstück, die es erst markant machen. Solche Hervorhebungen möchten wir mit Ihnen für Ihr Vorhaben und Ihre Aussage aus ungewöhnlichen Materialien und experimentellen handgewebten oder weiter verarbeiteten Werkstücken kreieren.

Als meine immer neue Inspiration möchte ich nur einen namhaften Designer hervorheben: Marc Jabobs. Dabei begeistert mich auch, dass beim Kleidungsstück nicht halt gemacht wird, sondern dass auch die Schaufensterdekorationen als eigene Kunstwerke hervorstechen.